20190326 - Durchwachsenes Wochenende

Zwei Unentschieden und eine Niederlage - die Ailinger Tischtennisspieler blicken auf ein sehr durchwachsenes Wochenende zurück. In der Landesliga-Begegnung gegen den TV Unterkochen sah es nach einem Traumstart so aus, wie wenn die Ailinger zu alter Spielstärke zurückfinden könnten. Doch beim Zwischenstand von 5:1 kippte das Spiel völlig. Unterkochen gewann ein Einzel nach dem anderen und ging sogar mit 7:6 in Führung. Zwischenzeitlich lag für die Ailinger sogar eine 6:9-Niederlage in der Luft. Die konnte Charly Baur in einem hochdramatischen Match mit einem 3:2-Sieg gerade noch abwenden.

Im Schlussdoppel gelang es Alfi Iberl und Michael Romer, zumindest noch ein Unentschieden zu retten. "Das Schlimme ist, dass wir mit diesem einem Punkt noch zufrieden sein können", sagte TSG-Teamchef Alfi Iberl nach dem Spiel und seufzte: "Was für eine Rückrunde." Am kommenden Wochenende können die Ailinger bei ihrem Gastspiel in Wangen zumindest Platz 5 klarmachen.

Besser als die Ailinger Herren machen es die Ailinger Damen: Sie spielten zwar auch nur Unentschieden - aber nicht gegen einen Abstiegskandidaten, sondern gegen den Spitzenreiter. "Wir haben gut gekämpft und einen Punkt geholt. Wir sind sehr zufrieden", lautetet das knappe Fazit von TSG-Teamchefin Michaela Matzenmüller-Bitschar nach dem Unentschieden gegen die TTF Kißlegg.

Stolpern die Ailinger Herren II noch auf der Zielgerade zur Meisterschaft in der Bezirksliga? Das mag sich so mancher fragen nach der 4:9-Niederlage bei der SG Christazhofen. Am Donnerstag können die Ailinger den Titel jedoch komplett machen, wenn sie beim SSV Kau gewinnen. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Login Form