20200921 - Ein klarer Sieg, zwei klare Niederlagen

Mit einem Sieg und zwei Niederlagen sind die Teams der TSG Ailingen in die Saison gestartet. Nichts zu holen gab’s für die Herren I beim SV Amtzell II und für die Damen in Aulendorf, die Herren II siegten dagegen in Oberteuringen 9:0. „Das war schon relativ deutlich, aber ich gehe davon aus, dass Amtzell zu den stärksten Teams der Liga gehören wird“, sagte Gunnar Flotow, Teamchef der ersten Herrenmannschaft, nach dem deutlichen 4:9 in der Landesklasse.

Sein Team war etwas unglücklich mit 1:2 in den Doppeln gestartet und rannte fortan dem Rückstand hinterher - bis zum „Halbzeitstand“ von 4:5, als dann der Faden komplett riss: zwei verlorene Fünf-Sätze im vorderen Paarkreuz, dazu zwei Niederlagen in der Mitte, fertig war die Auftaktpleite. Ihr nächstes Spiel bestreiten die Ailinger am Sonntag, 27. September, um 10 Uhr gegen den

Ebenfalls nichts zu holen gab's für die Ailinger Damen, die in Aulendorf mit 0:8 den Kürzeren zogen. "Nachdem wir letzte Saison nur am Grünen Tisch dringeblieben sind, gehe ich davon aus, dass auch diese Saison sehr schwierig wird", erklärte TSG-Clubmanager Gunnar Flotow.

Klare Sache dagegen in Oberteuringen: Ailingens neuformierte „Zweite“ gewann nach zwei Stunden Spielzeit ihre Begegnung beim SV Oberteuringen II mit 9:0 und ist damit erster Tabellenführer der Kreisliga B. Ailingen II erwartet am Samstag, 26. September, den TV Langenargen II. Spielbeginn ist um 18 Uhr.