Geschichte

Nach der Abteilungsgründung unter Jupp Sauerborn im Frühjahr 1957, konnte man im Herbst gleich mit 2 Herrenmannschaften den Spielbetrieb in der Kreisklasse aufnehmen. In Ermangelung einer Sporthalle, war Spiel- und Trainingslokal damals noch der "Ochsensaal" der Familie Rist.

Drei Jahre später wurde die erste Damenmannschaft gemeldet und mit Fertigstellung der neuen Schulsporthalle 1965, konnte unter Leitung von Rolf Lichtner, das Jugendtraining beginnen, so dass 1966 die erste Jugendmannschaft in die Verbandsrunde startete.

Durch das Engagement der Übungsleiterin Maria Opitz und der Übungsleiter Fritz Müller und Wolfgang Amann, zählte die Ailinger Jugend in den 70-er und 80-er Jahren zu den dominierenden Vereinen in Württemberg. Ende der 70-er Jahre spielten sowohl der 1.Jungen-, wie auch die 1.Mädchenmannschaft als einzige im Bezirk in der Verbandsliga und erreichten dort gute Tabellenplätze. Auch in den Württembergischen, Süddeutschen und deutschen Meisterschaften sicherten sich Uli Baur, Sieglinde Laubenberger (jetzt Prasser) und Elke Matzenmüller (jetzt Knabe) vordere Plätze. Unter anderem durch die eigenen "Nachwuchsstars", wurden in den verschiedenen Klassen viele Meistertitel errungen.

So war die erste Herrenmannschaft 1969 Meister in der Bezirksliga und stieg in die Landesliga auf, wo sie jedoch nur ein Jahr verweilte. 2000 schaffte sie mit der Meisterschaft in der Landesliga zu ersten mal den Aufstieg in die Verbandsklasse.

Die erste Damenmannschaft schaffte bereits 1995 mit der Meisterschaft in der Landesliga den Aufstieg in die Verbandsklasse, wo sie 2 Jahre verweilte. Der Aufstieg in die Verbandsklasse gelang nochmals in den Jahren 2000 und 2002, wo sie 3 Jahre verweilte.

1999 war mit 4 Mannschafts- Meistertiteln das bisher erfolgreichste Jahr. So wurden alle 3 Herrenmannschaften, sowie die 1. Damenmannschaft Meister ihrer Klassen.

Armin Eckert wurde 2000, 2001 und 2004 Süddeutscher Meister im Einzel der Senioren, Deutscher Vizemeister im Einzel 2000 und 2002, Deutscher Meister im Einzel 2003 und Deutscher Meister im Doppel und Einzel 2004 ! Er wurde von der Stadt Friedrichshafen mehrfach und seit 1999 regelmäßig zur Sportlerehrung, sowie mit der TTVWH Leistungsnadel in Gold ausgezeichnet !

Die Tischtennisabteilung der TSG Ailingen war und ist Austräger vieler Turniere und Meisterschaften, im Hobbybereich für Kinder und Erwachsene, wie auch für Verbandsspielerinnen. Neben den sportlichen Höhepunkten wird auch die Geselligkeit in der Abteilung schon immer durch Hüttenaufenthalte, Feste, Wanderungen und Freundschaftsspiele gepflegt.


Armin Eckert ist Deutscher Meister 2003!
eckert

Bei den in Erfurt ausgetragenen Meisterschaften im Tischtennis, hat Armin Eckert nach den Vizemeistertiteln 2000 und 2002 zum ersten Mal die Deutsche Meisterschaft im Einzel gewonnen. In der Klasse 5 (75 Jahre und älter), wurde in vier Vierergruppen gespielt. Eckert gewann in seiner Gruppe alle Spiele glatt mit 3:0 und setzte sich auch im Viertelfinale mit 3:1 gegen Gorenflo aus Nordbaden durch. Die Auslosung hat ergeben, daß der Ailinger im Halbfinale gegen Toni Breumair (Augsburg), den klaren Favoriten und mehrfachen Deutschen Meister anzutreten hatte. In der anderen Halbfinalbegegnung hatte es sein Doppelpartner A.Kocher mit H.Engelmaier aus München zu tun und alles deutete darauf hin, daß es wie bei den Süddeutschen Meisterschaften ein Endspiel zwischen den beiden favorisierten Bayern geben würde. Aber diesmal drehten die beiden Württemberger den Spieß um. Zunächst bezwang Kocher seinen Gegner Engelmeier relativ klar mit 3:1 und anschließend konnte sich Armin Eckert in einem harten und spannenden Spiel mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen den ehemaligen Bundesligaspieler Breumair durchsetzten. Dieser für die meisten Experten nicht erwartete Sieg beflügelte den Ailinger so sehr, daß er im Endspiel gegen seinen Doppelpartner Kocher wie entfeselt aufspielte und glatt in 3 Sätzen gewann. Der bisher größte Erfolg in Eckerts 50-jähriger Tischtennislaufbahn wurde durch den 2.Platz im Doppel, zusammen mit Partner Kocher abgerundet.

Login Form